Stabilitätsprobleme

Aus Letto
Wechseln zu: Navigation, Suche
  • Im Betrieb des Servers kann es (vor allem bei der Verwendung von tagesaktuellen Versionen) zu Serverabstürzen kommen wodurch dann der Betrieb von Letto nicht mehr funktioniert.
  • Hat sich nur die Letto-Instanz "erhängt", reicht es die Letto-Instanz neu zu starten.
  • Hat sich der komplett Glassfish oder TomEE-Server "erhängt", so muss der komplette Glassfish oder TomEE neu gestartet werden.
  • Das sich der Linux-Server selbst erhängt hat ist bei uns im Betrieb noch nicht aufgetreten und ist dann auf eine Fehlkonfiguration des Servers oder meist auf einen Hardwaredefekt zurück zu führen.
  • Keine Software kann fehlerfrei programmiert werden, wodurch es immer wieder einmal zu einem Server-Absturz kommen kann. Wir versuchen unser Möglichstes um solche Abstürze möglichst zu verhindern.

Watchdog

  • Da der Server-Administrator nicht immer sofort mitbekommt das der Serverdienst nicht mehr verfügbar ist bietet sich an den Server automatisch neu zu starten.
  • Das automatische Neustarten des Servers übernimmt am Besten ein Linux-Cronjob welcher prüft ob der Server noch aktiv ist und dann den Server neu startet.
  • Für die Prüfung kann entweder eine Anfrage an den Server gestellt werden oder über eine Datei die Serveraktivität geprüft werden.

Prüfen der Serveraktivität über eine Datei

Die Datei, welche der Lettoserver mindestens einmal pro Minut löscht, wenn sie vorhanden ist wird in der globalen Konfiguration mit dem Parameter "WatchdogFile" konfiguriert.

ClipCapIt-190522-225816.PNG

Eine Cronjob muss dann nur mehr die Datei regelmäßig anlegen und kontrollieren ob sie vom Server gelöscht wurde.

Ein mögliches Script für den Cronjob, welches auch vom Download-Bereich als lettowatchdog.sh heruntergeladen werden kann:

#!/bin/bash

# Der Letto-Watchdog überprüft ob der Server noch aktiv ist. Hierfür wird eine Datei angelegt, welche in der
# globalen Konfiguration von Letto angegeben werden muss (zB. /opt/letto/lettowatchdog ) damit Letto diese Datei
# alle 60 Sekunden löschen kann. Als Extension hat die Watchdog-Datei immer den Applikationsnamen am Webserver 
# z.B   /opt/letto/lettowatchdog.letto für die Applikation letto 
# oder  /opt/letto/lettowatchdog.beta  für die Applikation beta
#
# Ist nach 2 Minuten die Datei noch immer vorhanden, so wird der Letto-Server neu gestartet

# !! BITTE ANPASSEN !!
# Watchdog-File: Besteht aus dem Pfad welcher in der globalen Konfiguration angegeben ist, mit der Applikation als Extension
watchdogfile=/opt/letto/lettowatchdog.letto

# Logfile für die Protokollierung des Restart-Vorganges
logfile=/opt/letto/watchdog.info

# Datei welche während der Sicherung erzeugt ist um zu Markieren, dass kein Reboot erfolgen darf da die Sicherung aktiv ist
sicherungslock=/sicherung/sqlsicherungaktiv



#----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
datum=$(date)

# Einen Serverzugriff am Glassfish erzwingen
wget http://localhost:8080/letto

# Einen Serverzugriff am Tomcat erzwingen
#wget http://localhost:8088/tomcat

msg="$datum Watchdog wird überprüft"
echo $msg >>$logfile
echo $msg

touch $watchdogfile
sleep 120

if [ -f $watchdogfile ] ; then
# Watchdog hat angeschlagen, der Server muss neu gestartet werden!!
	
	rm $watchdogfile -rf
	
	if [ -f $sicherungslock ] ; then
		msg="$datum Server $1 wird nicht neu gestartet da die Sicherung aktiv ist"
		echo $msg >>$logfile
		echo $msg	
	else	
		# Glassfish Server neu starten
		msg="$datum Glassfish Server neu starten!"
		echo $msg >>$logfile
		echo $msg
		/opt/glassfish4/glassfish/bin/asadmin stop-domain
		/opt/glassfish4/glassfish/bin/asadmin start-domain
		msg="$datum Glassfish Server wurde neu gestartet!"
		echo $msg
		echo $msg >>$logfile
		
		# TomEE neu starten		
		#msg="$datum Server tomee neu starten!"
		#echo $msg >>$logfile
		#echo $msg
		#/opt/tomee7/bin/shutdown.sh
		#sleep 5
		#/opt/tomee7/bin/startup.sh
		# msg="$datum TomEE Server wurde neu gestartet!"
		# echo $msg
		# echo $msg >>/home/l-damb/restart.info
		
	fi
else	
	msg="$datum Watchdog ok"
    echo $msg >>$logfile
    echo $msg
fi

Das Script sollte mit den Benutzerrechten des Letto-Server-Users gestartet werden!

Um das Script alle 3 Minuten zu starten bearbeitet man die Crontab mit

crontab -e

und setzt dort den Cronjob:

*/3 * * * * /bin/bash /pfadzumscript/lettowatchdog.sh
  • Während der Datensicherung kann es auch zu Verzögerungen des Servers kommen. Um einen Restart des Servers während der Datensicherung zu verhindern ist es sinnvoll zu Beginn der Datensicherung die Datei welche als "sicherungslock" angegeben ist anzulegen und zum Ende der Sicherung die Datei wieder zu löschen. Das Watchdog-Script restartet dann den Server niemals während einer Sicherung. Hängt die Sicherung bleibt dann natürlich der Watchdog auch hängen (ist bei uns aber noch nie passiert).

Prüfen der Serveraktivität über eine Anfrage am Webserver

Haben wir bei uns noch nicht realisiert, ist aber sicher auch möglich.