Installation

Aus Letto
Version vom 28. März 2019, 15:08 Uhr von Damboeck (Diskussion | Beiträge) (Installation des Webservers)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Allgemeines

Der Letto-Server wurde in Java für JavaEE [1] Server entwickelt. Prinzipiell sollte Letto auf jedem JavaEE-Server unter Windows oder Linux lauffähig sein. Wir haben jedoch als Severumgebung nur Ubuntu-Server getestet mit Glassfish 4.1 [2] getestet und empfehlen deshalb auch diese Laufzeitumgebung.

Als Datenbank wird eine MySQL-Datenbank verwendet, welche idealerweise am gleichen Server wie der Glassfish läuft. Es ist jedoch auch mögliche einen zentralen MySQL-Server zu verwenden welcher im LAN zur Verfügung steht.

Installation des Ubuntu Servers

Der Server kann entweder direkt auf einer PC-Hardware oder in einer virtuellen Umgebung installiert werden. Wir gehen hier nur auf die Direktinstallation ein, virtuelle Systeme sollten aber analog dazu installiert werden können.

Installation unter Ubuntu 18.04

  • Download von Ubuntu Server [3] (Vorsicht nicht die Live-DVD verwenden!) und Erzeugung eines Boot Mediums [4] (zB. DVD)
  • Installation mit einem Benutzer letto
  • Installation der benötigten Packete:
# Repository für Java
apt-add-repository -y ppa:webupd8team/java
apt-get -y update

# letzte Updates einspielen
apt-get -y upgrade
apt-get -y dist-upgrade

# Java installieren 
apt-get install -y oracle-java8-installer 

# Maxima,Inkscape,komprimierer
apt-get install -y maxima inkscape arj zip unzip

# Tex
apt-get install -y tex-common texinfo texlive-latex-extra fig2ps ttm texlive-full texlive-plain-extra 

# Samba und cifs für die Autentifizierung an einer Windows Domain
#apt-get install -y samba realmd sssd adcli libwbclient-sssd krb5-user sssd-tools packagekit 
#apt-get install -y samba-common samba-common-bin samba-libs

# Installation von MySQL, wenn es am Server installiert wird
apt-get install -y apache2 php mysql-server mysql-client phpmyadmin

Einrichten der Datenbank

  • Die Konfiguration kann über phpmyadmin,den mysql Konsolen-Client, MySQLWorkbench, oder irgend ein anderes Admin-Tool für die MySQL-Datenbank erfolgen.
  • Anlegen eines Benutzers "letto" mit Zugriffsrecht auf die Datenbank "letto"
  • Anlegen einer leeren Datenbank "letto"
  • Den Rest erledigt der Letto-Server
  • Einstellung an der Datei mysqld.cnf als root
nano /etc/mysql/mysql.conf.d/mysqld.cnf

Am Ende der Datei einfügen:

[mysqld]
sql_mode = "STRICT_TRANS_TABLES,NO_ZERO_IN_DATE,NO_ZERO_DATE,ERROR_FOR_DIVISION_BY_ZERO,NO_AUTO_CREATE_USER,NO_ENGINE_SUBSTITUTION"
  • Mysql neu starten
service mysql restart

Installation des Webservers

Als Webserver wurde von uns der Glassfish 4.1.2 und TomEE 7.1.0 getestet.

globale Konfiguration

Folgende Einstellungen sollte der globle Administrator vornehmen:

Lizenz-Key einspielen

  • Der Lizenz-Key wird einfach in das Feld "Lizenz-Key" kopiert und mit "Lizenz übernehmen" bestätigt
  • Wird der Lizenz-Key korrekt angenommen, so ist letto danach einsatzbereit

Einspielen der Daten

Konfiguration der globalen Einstellungen

ClipCapIt-190121-191552.PNG
  • Im Dialog "Globale Konfiguration" müssen noch die Parameter für Server, AD-Login und Schule eingestellt werden.
  • Als globaler Administrator kann man mit dem Menüpunkt "AD-check" die Authentifikation an einem LDAP-Server oder an einem Active-Directory konfigurieren.

letzte wichtige Server-Konfigurationen

Folgende Konfigurationen sollten noch vorgenommmen werden, werden aber in diesem Wiki nicht explizit beschrieben, sondern sollten von einem Linux/Unix-Fachmann vorgenommen werden.

  • Letto beim Systemstart automatisch starten
  • Datensicherung einrichten
  • Firewall einrichten
  • Zertifikat für den Glassfish für https
  • Verlinkungen und Weiterleitungen auf den Server einrichten